b e r t h e l s d o r f e r – s t r . 1 1
1 2 0 4 3 – b e r l i n

perception change

an group exhibition as part of 

48 Stunden Neukölln Festival 2018

Friday, 22 June, 7 - 10 pm

Saturday, 23 June, 2 - 7 pm

Sunday, 24 June, 2 - 6 pm

with:
Ala Leresteux, Ani Samperi, Chloe Grove, Ciara Rapple, Erica Parks, Erwin Laiho, Fee Keller, Friederike Hammann, Irene Hoppenberg, jawaberlin, Leonie Brandner, Monika Berstis, Olivia Lennon, Petra Dumpe Benkova, Sarah Godfrey, Sheldon Drake, Simone Schiefer, Soojung Kim and Ursula Cooper

DE

Wir interpretieren Neue Echtheit in unserer Zeit als "digitale Echtheit". Die digitale Realität gewinnt an Bedeutung und scheint "echter" zu sein als der reale Raum. Wir präsentieren hier eine "potenzierte neue Echtheit". In dieser "neuen neuen Echtheit" werden Objekte durch ungewohnte Materialitäten neu wahrgenommen. Durch die Erscheinung der Objekte entstehen neue Sichtweisen auf Echtheit! Wir präsentieren eine Wunderkammer der überraschenden Alltagsobjekte in neuer Erscheinung. Diese können eine Badewanne aus Wolle oder ein Tisch aus Wachs sein. Unsere Intention ist, den Fokus auf die uns umgebende Realität zu lenken, Bestehendes neu zu bewerten und dadurch dem Käfig der digitalen Echtheit zu entfliehen.


EN

Studio Baustelle interprets 'new reality' today as a digital reality. Invisible networks overwhelm perception of our physical surroundings. For the festival, we subvert this reality with a 'new new reality' where physical objects gain an intensity through a shift in materiality and purpose. We present a cabinet of curiosities containing surprising objects, everyday objects reimagined. A group of artists show their creations in our collection: a tree of tennis balls, a bathtub of yarn, a fluffy telephone.... Our intention is to shift attention to our physical environment and thereby escaping the cage of digital reality!

--